170 Liter Warmwasserspeicher … reicht das? Und wofür bitte einen Pufferspeicher?

Unsere favorisierte Vissmann Wärmepumpe hat einen 170 Liter Warmwasserspeicher. Eine Frage, die uns sehr lange beschäftigte … reicht das aus? 170 Liter klingen sehr wenig …

Das System lässt einmal die Erwärmung des Wassers über die Wärmepumpe zu, zum anderen aber auch über eine elektrische Heizung. Da wir eine Photovoltaik-Anlage installieren werden ist also an sonnigen Tagen genug Strom vorhanden, den Speicher auch auf 50 oder 60° hochzuheizen anstelle nur auf 40°C. Mischt man dieses deutlich heißere Wasser dann mit kalktem Wasser erreicht man auch eine deutlich größere Menge.

Es ist auch so, dass wir unsere Kinder, aktuell 6 und 10 Jahre alt, zu sparsamen Gebrauch von (Warm)wasser, Strom usw. erziehen. Ein größerer Warmwasserspeicher ist sicher sehr bequem und einfacher zu handhaben, aber wirklich notwendig ist er nicht.

Der Pufferspeicher ist ein … nennen wir es ein Behältnis mit einer Flüssigkeit, die zwischen der Fußbodenheizung und die Wärmepumpe installiert wird. Er sorgt dafür, dass die Wärmepumpe länger und effektiver arbeiten kann. Normal springt die Pumpe jedes mal an, wenn Wärmebedarf  besteht. Der Puffer sorgt dafür, dass die erzeugte Wärme zwischengespeichert wird und die Pumpe schonender und in weniger, aber längeren Intervallen läuft. Das spart Energie und schont die Wärmepumpe, die dann durchaus ein paar Jährchen länger laufen soll / kann / wird.

Stand hier und jetzt sind wir überzeugt, dass wir mit 170 Liter Warmwasser sehr gut hinkommen und der Pufferspeicher trotz der Mehrkosten unterm Strich seinen Mehrpreis wert ist.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Vorbereitung abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s